Osterode am Harz

Kopfbereich / Header

Fundsachen: Verwahrung

Allgemeine Informationen

Wenn Sie einen Wertgegenstand (das heißt einen Gegenstand mit einem Wert von mehr als 10 Euro) gefunden haben, müssen Sie diesen Fund abgeben. Anlaufstellen sind die Fundbüros der Kommunen. Dort wird eine Fundanzeige aufgenommen. Fundsache, der Fundort und die Fundzeit sowie ihre Personalien werden festgehalten, da Sie unter Umständen später Anspruch auf Finderlohn haben oder auf den Fund selbst, falls sich nach Fristablauf kein Besitzer feststellen lässt.

Aufbewahrung und Versteigerung

Das Fundbüro ist verpflichtet, Fundsachen mindestens sechs Monate lang aufzubewahren. Meldet sich der Besitzer innerhalb dieser Zeit nicht, so haben Sie als Finder/in Anspruch auf den gefundenen Gegenstand. Wird dieses Recht von Ihnen nicht wahrgenommen oder handelt es sich bei den Fundsachen um in öffentlichen Gebäuden oder Verkehrsmitteln gefundene Gegenstände, wird die Stadt oder die Gemeinde selbst Eigentümerin der Sachen.

Diese Fundsachen werden dann in größeren zeitlichen Abständen nach vorheriger Ankündigung durch das Fundbüro öffentlich versteigert. Die Einnahmen der Versteigerung fließen in den Haushalt der Gemeinde.

Tiere 

Auch Tiere gelten als Fundsache. Wenn Sie ein Tier gefunden haben, sollten Sie mit der zuständigen Kommune Kontakt aufnehmen und den Fund dort anzeigen. In Absprache mit der Gemeinde können Sie das Tier gegebenenfalls auch dort abgeben. Es wird dann üblicherweise zur weiteren Versorgung in einem Tierheim untergebracht.

Sie können Fundtiere auch ohne Anzeige direkt in einem Tierheim abgeben. Die Fundanzeige wird dann durch das Tierheim erledigt, da ohne Anzeige die Kommune nicht dazu verpflichtet ist, die Kosten der Unterbringung zu tragen.

An wen muss ich mich wenden?

Die Zuständigkeit liegt bei der Gemeinde, der Samtgemeinde und der Stadt.

Welche Unterlagen werden benötigt?

Es werden ggf. Unterlagen benötigt. Wenden Sie sich bitte an die zuständige Stelle.

Welche Gebühren fallen an?

Es fallen ggf. Gebühren an. Wenden Sie sich bitte an die zuständige Stelle.

Welche Fristen muss ich beachten?

Es müssen ggf. Fristen beachtet werden. Wenden Sie sich bitte an die zuständige Stelle.


Infobereich

Ansprechpartner

Aktuelle Meldungen

01.12.2020 (01.12.2020) „Es gibt keinen Wald... (01.12.2020) „Es gibt keinen Wald mehr, nur noch tote Bäume“, so die landläufige Meinung beim Anblick des Stadtwaldes. Wo das noch hinführen soll, fragen viele. In einen neuen Wald natürlich. Bäume sterben in der Tat. Vor allem die Fichte verdient bald Platz in einem Arboretum. Jedoch: Es stirbt nicht der Wald - er verändert sich. Bei genauerem Hinsehen kann man die Veränderungen bereits erkennen. Die Natur arbeitet kräftig dran und auch die Stadt Osterode am Harz ist dabei, ein Zukunftskonzept für den Wald zu erarbeiten.
26.11.2020 (26.11.2020) Über eine weitere... (26.11.2020) Über eine weitere Spende zur Rettung des Osteroder Stadtwaldes konnte sich kürzlich Bürgermeister Jens Augat freuen. Anlässlich des 160-jährigen Jubiläums des traditionsreichen Chores, spendeten die Sängerinnen und Sänger 160 EURO für die Wiederaufforstung des Osteroder Stadtwaldes.
weitere Meldungen

Was erledige ich wo?

#A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Online-Dienste mit Bezahlfunktion

Banner Online-Dienste
Deckblatt 1. Nachtrag Haushalt 2020© Stadt Osterode am Harz
Deckblatt Haushalt 2018

Bekanntmachungen

17.11.2020 (17.11.2020) Gemäß § 9 Abs. 1 des... (17.11.2020) Gemäß § 9 Abs. 1 des Niedersächsischen Kommunalwahlgesetzes (NKWG) und § 7 Abs. 1 der Niedersächsischen Kommunalwahlordnung (NKWO), jeweils in zur Zeit geltenden Fassungen, werden die Namen und Dienstanschrift der Wahlleitung für das Gebiet der Stadt Osterode am Harz anlässlich der Kommunalwahl am 12.09.2021 bekannt gegeben.
01.11.2020 Der Verwaltungsausschuss der Stadt... Der Verwaltungsausschuss der Stadt Osterode am Harz hat in seiner Sitzung am 22. 09. 2020 die Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 14 „ Gewerbegebiet Eisdorfer Straße“ 1. Änderung, und Teilaufhebung, Ortschaft Förste der Stadt Osterode am Harz gem. § 2 (1) BauGB, die Beteiligung der Öffentlichkeit gem. § 13 (2) Nr. 2 BauGB und § 3 (2) BauGB beschlossen. Die Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange sind nach § 13 (2) Nr. 3 BauGB i. V. m. § 4 (2) BauGB zu beteiligen. Die Möglichkeit zur Einsichtnahme für die Öffentlichkeit beträgt einen Monat. Es besteht Gelegenheit zur Äußerung und Erörterung. Der Planbereich des vorgenannten Bauleitplanes ist aus der mitveröffentlichten Planskizze ersichtlich.
weitere Meldungen

Wetter in Osterode am Harz

 

Anreiseplaner